Mit der Museumsgesellschaft in Bettenreute und Ratzenried

Auf den Spuren der Humpis in Oberschwaben

  •  
  •  
  •  
 
 
Schloss Bettenreute
Reisegruppe unterwegs
Burgruine Ratzenried

Auf Einladung von Bodo Rudolf, dem Vorsitzenden der Museumsgesellschaft Ravensburg e.V. und Andreas Schmauder, dem Leiter des Museums Humpis-Quartier, waren am 1. Juli 2016 28 Ehrenamtliche der Museumsgesellschaft auf den Spuren der Familie Humpis in Oberschwaben unterwegs. Die Ausfahrt, als Dank an die Ehrenamtlichen im Jahr des 25jährigen Vereinsjubiläums, veranstaltet, führte die Gruppe nach Bettenreute und Ratzenried. Im Wasserschloss Bettenreute, 1454 erworben von Kaufmann Frick Humpis, ging Andreas Schmauder auf die Geschichte Bettenreutes und insbesondere auf die Papsturkunde Pius II. für Bettenreute ein. Tobias Brändle, Leiter der JVA-Außenstelle Bettenreute der Ravensburger Justizvollzugsanstalt, erläuterte Aufgaben und Ziele des offenen Vollzugs der JVA-Außenstelle.
Der Musik- und Lokalhistoriker Berthold Büchele führte in seiner Gemeinde Ratzenried zur Burgruine und zum Schloss, beide von den Humpis erbaut. Das Schloss wird heute vom Humboldt-Institut als Verwaltungszentrum genutzt. Im Gasthaus Ochsen, in dem sich die Gerichtsstube der Humpis befand, klang die Fahrt aus. Die Reise war von Lena Nothelfer, Stv. Museumsleiterin, organisiert.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag11 - 18 Uhr
Donnerstag11 - 20 Uhr

Wegen Überarbeitung und Wartung der Ausstellungstechnik bleibt das Museum
von 5.12. - 7.12. und
von 12.12. - 14.12 geschlossen

Karfreitag, 24., 25. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen. 

Mehr Info

 

Eintritt

Erwachsene5 € 
Ermäßigt3 €
Kinder bis 18 Jahrefrei 
Gruppen ab 10 Personen
4 € 

Im Eintritt enthalten sind auch die Sonderausstellungen

Mehr Info

 

Museumsfilm